Juliana Danner
Juliana Danner Juliana ist die Gründerin und Geschäftsführerin von ON AND OFFER. Sie hat über 10 Jahre als Art Direktorin in der Werbung gearbeitet. Bevor sie die Idee zur Active Connecting Plattform hatte, war sie als Personalberaterin tätig – spezialisiert auf Kreativprofile. Seither befasst sie sich intensiv mit zukunftsrelevanten Arbeitsformen in der Kreativbranche, modernem Recruiting, New Work, Ausrichtung sowie Positionierung von Kreativen am Markt und Nachwuchsförderung.

Neues Jahr, neuer Job – Karriereplanung ist mehr als ein guter Vorsatz

Lesezeit: 2 Minuten

Karriereplanung für Kreative

Zugegeben, die Erfolgschancen auf eine langfristige Veränderung sind bei Neujahrsvorsätzen eher bescheiden. Dennoch versuchen wir es wieder und wieder. Sobald sich das Jahr dem Ende zuneigt, ist es wieder Zeit für das alljährliche Bullshit-Bingo der guten Vorsätze. Allseits beliebte Themen sind Familie, Freunde und Gesundheit. Zu den Klassikern gehört natürlich auch die “Veränderung im Job”. 

Der Jahreswechsel weckt bei vielen Menschen den Wunsch, das eigene Leben in andere, in bessere Bahnen zu lenken. Als würde man am 1. Januar ein leeres Blatt Papier in den Händen halten, das nur darauf wartet neu beschrieben zu werden. Doch leider ist das ein Trugschluss! Wir bauen immer auf dem auf, was zuvor in unserem Leben passiert ist.

Und jeder Tag im Jahr hat das gleiche Potential ein Game Changer zu sein.

Warum befassen sich viele erst mit dem Thema Job, wenn ein vermeintlich unbeflecktes Jahr bevorsteht? Bei 8 Stunden Arbeit pro Tag (die Selbstständigen unter euch dürfen kurz lachen) bleiben abzüglich 8 Stunden Schlaf (die Eltern unter euch dürfen kurz weinen) noch 8 Stunden Freizeit (und jetzt alle zusammen). Worauf ich hinaus will, ist, dass wir einen beachtlichen Teil unseres Lebens mit Arbeit verbringen.

Arbeitsglück müsste demnach einen hohen Stellenwert auf der To-do-Liste unseres Lebens haben. Leider fällt es kreativen Menschen oft schwer strategisch vorauszuplanen und ihre Karriere aktiv zu gestalten. Sie wollen die Dinge einfach auf sich zukommen lassen.

Meine Empfehlung: Stelle dir im Zyklus von 3 Monaten eine Erinnerung in deinen Kalender mit dem Titel “Bin ich glücklich im Job?”. Wenn du die Frage dann spontan mit Ja beantworten kannst, dann kannst du dich entspannt zurücklehnen. Wenn das nicht der Fall ist, dann solltest du dich umgehend mit deiner Arbeitssituation auseinandersetzen.

Zur ersten Orientierung kannst du dir die folgenden Basis-Fragen stellen.


Für Angestellte:

  • Gibt es etwas Wiederkehrendes in meinem aktuellen Job, dass mich stört?
  • Kann ich meine Unzufriedenheit ganz konkret benennen?
  • Wenn ja: Kann ich eine Lösung gemeinsam mit meinem Arbeitgeber dafür finden?
  • Zahlt das, was ich beruflich tue, auf meine persönlichen Werte ein?
  • Ist eine berufliche Veränderung eine Option für mich?
  • Wenn ja: Brauche ich ein zugesichertes Jobangebot, um kündigen zu können?
  • Oder möchte ich ohne Folgeoption austreten, damit ich mich – mit etwas Abstand – neu orientieren kann?
  • Wie sind meine gültigen Vertragsbedingungen bezüglich Kündigungsfrist, Wettbewerbsverbot, etc.?
  • Sind meine Unterlagen auf dem neuesten Stand?
  • Darf ich die Projekte, die bei meinem aktuellen Arbeitgeber entstanden sind, in meinem Portfolio abbilden?
  • Wenn ja: Habe ich das nötige Text- und Bildmaterial gesichert?
  • Wann sollte ich meinen Vorgesetzten darüber in Kenntnis setzen?
  • Ist es von Vorteil meine Kolleg*innen über meine Ausstiegspläne zu informieren?

Für Freelancer:

  • Kann ich von meiner Freelancer-Tätigkeit gut leben (inkl. Absicherung, Neuinvestitionen, Weiterbildung, Urlaub, etc.)?
  • Weise ich in manchen Bereichen meiner Selbstständigkeit Defizite auf?
  • Wenn ja: Handelt es sich um Aufgaben, die ich auslagern kann (an Drittdienstleister oder Online-Tools)?
  • Zahlt das, was ich beruflich tue, auf meine persönlichen Werte ein?
  • Sollte ich mich von eine*r externen Berater*in / Trainer*in oder einem Coach begleiten lassen?
  • Kümmere ich mich zur Genüge um meine persönliche und berufliche Weiterentwicklung?
  • Arbeite ich bereits mit meinen Wunschkunden (diese solltest du unbedingt vorab definiert haben)?
  • Wie umfangreich, aktiv und belastbar ist mein berufliches und privates Netzwerk?
  • Möchte ich auch in Zukunft allein arbeiten oder vermisse ich ein festes Team?
  • Gibt es alternative Anstellungsarten, die besser zu mir passen?

Nimm dir unbedingt genügend Zeit und Abstand für die Beantwortung dieser und weiterführender Fragen. Es geht schließlich um einen beachtlichen Teil deines zukünftigen Alltags.

Solltest du dich tatsächlich für eine berufliche Veränderung entschieden haben, ist es wichtig zu verstehen, welches Arbeitsmodell am besten zu dir und deinen aktuellen Lebensumständen passt. (Dazu wird es bald einen weiteren Blogbeitrag geben.)

Probiere diesen simplen Tipp gleich mal für dich aus. So kannst du mit wenig Aufwand Schritt für Schritt in Richtung Zufriedenheit und Arbeitsglück gehen.

Du möchtest deine Entscheidungsfindung lieber von einer erfahrenen Personalberaterin und Creative Coach begleiten lassen? Dann ist unsere Positionierungs- und Orientierungsberatung das passende Format für dich.

Juliana Danner
Juliana Danner Juliana ist die Gründerin und Geschäftsführerin von ON AND OFFER. Sie hat über 10 Jahre als Art Direktorin in der Werbung gearbeitet. Bevor sie die Idee zur Active Connecting Plattform hatte, war sie als Personalberaterin tätig – spezialisiert auf Kreativprofile. Seither befasst sie sich intensiv mit zukunftsrelevanten Arbeitsformen in der Kreativbranche, modernem Recruiting, New Work, Ausrichtung sowie Positionierung von Kreativen am Markt und Nachwuchsförderung.

Neuausrichtung für Freelancer in Krisenzeiten

Juliana Danner Juliana Danner
Lesezeit: 3 Minuten

Wie du dich nicht mehr unter Wert verkaufst. Diese…

Susanne Diemann Susanne Diemann
Lesezeit: 3 Minuten

Alles eine Frage der richtigen Anstellung – welches Arbeitsmodell…

Juliana Danner Juliana Danner
Lesezeit: 2 Minuten

Schreibe eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitnami